Das Konzept

Unser Konzept ist das einer positiven Zusammenarbeit, wobei es das wichtigste Ziel ist, dass jeder Teilnehmer mit ehrlicher Arbeit und angenehmer Teamarbeit ein ordentliches Einkommen erwirtschaftet. Gemeinsam sind wir stärker. Gemeinsam züchten wir gesunde Ferkel, die zu einem fairen Preis in Deutschland vermarktet werden.

Im Sinne unserer gemeinsamen Zielsetzungen fahren wir in enger Zusammenarbeit mit der tiermedizinischen Begleitung durch die Varkenspraktijk einen deutlichen und sehr rigorosen Kurs hinsichtlich des Gesundheitsmanagements auf den verschiedenen Betrieben.
Die Zucht und Aufzucht haben wir vollständig in eigener Hand. In unserem Zuchtbetrieb der Topklasse züchten wir PIC-Jungsauen für sämtliche Elite-Betriebe. Auf diese Weise produzieren alle angeschlossenen Unternehmen dasselbe gute, gesunde Ferkel von beständiger Qualität, das die hohen Ansprüche unserer Kunden voll erfüllen kann.

Weil in unserem Team jedes Mitglied ein selbstständiger Unternehmer bleibt, sind die Ambitionen auf den einzelnen Höfen weiterhin hoch. Alle Betriebe wirtschaften mit vollem Einsatz für die Sache. Auch das ist eine der Ursachen für den Erfolg der Elite-Ferkel.

Gesunde Schweine

Wenn man Gesundheitsmanagement betreibt, braucht man keine Krankheiten zu bekämpfen.

Widerstandsfähige, gesunde Schweine sind die Basis für unsere gemeinsamen Anstrengungen und die wichtigste Voraussetzung für eine wirtschaftliche Schweinehaltung. Gesund zu beginnen ist einfach, die anschließende Herausforderung besteht darin, die Schweine gesund zu halten, und zwar so lange wie möglich.

Das Halten von gesunden Tieren sorgt dafür, dass der Einsatz von Antibiotika auf ein Minimum beschränkt werden kann und die tägliche Arbeit mit den Tieren einfach und effizient verläuft.
Unsere “high health”-Schweine haben das SPF-Qualitätssiegel (SPF = specific pathogen free). Für unsere Betriebe ist es besonders wichtig, dass unsere Tiere frei von APP, Mykoplasma, Streptokokken und PEARS sind. Wir investieren viel Zeit und Geld, um dieses Ziel mit Hilfe von Serologie, PCR und regelmäßigen Schlachthauskontrollen zu erreichen und die hervorragende Gesundheit unserer Tiere unter Kontrolle zu behalten.

Eine strenge Anwendung der internen und externen Regeln zur Biosicherheit ist absolut notwendig, um den gesamten Tierbestand eines SPF-Betriebes gesund zu halten. In unseren Betrieben werden immer mehr Managementsysteme genutzt, die diese auf Gesundheit basierte Schweinehaltung vereinfachen, z.B. das Mehrwochensystem, das System des All-in/All-out und des Multi-Site. Unsere Ideen zum täglichen Management auf einem SPF-Betrieb haben wir im Elite-Handbuch festgelegt. So können wir unser Knowhow einfach mit anderen teilen.

Zurzeit arbeiten wir hart daran, den Gebrauch von Antibiotika aus all unseren Betrieben zu verbannen, und in der Zukunft wollen wir MRSA-freie Jungsauen produzieren und einsetzen.

ELITE-FERKEL

Unser Elite-Ferkel erfüllt jeden Kundenwunsch.

Die Art und Weise, wie wir unsere Schweine züchten, ist in Nordwesteuropa einzigartig. Wir konzentrieren uns nähmlich von Anfang an konsequent auf das Endprodukt. Das beginnt bereits in unserer Jungsauenzucht in Essel-Engehausen. Selbstverständlich möchten wir auch möglichst viele Ferkel pro Sau produzieren, aber nur, wenn sich das mit anderen wichtigen Eigenschaften, wie z.B. der optimalen Futterverwertung, dem schnellen und kräftigen Wachstum und der Fleischmasse kombinieren lässt. Das Rendement und eine problemlose Mast bei unseren Abnehmern bestimmen letztendlich den Wert unserer Ferkel.

It’s the economy – stupid! In Essel-Engehausen produzieren wir unsere klassische Camborough Jungsau. Bei den Züchtern werden diese Sauen mit 100% SPF-Sperma von PIC-Endebern befruchtet.

Im Elite-Verband setzen wir zurzeit unsere eigene Ebergruppe mit PIC408 Ebern ein, um so die deutschen Marktsegmente optimal bedienen zu können.

Elitevarkens
Fokvarkens van topkwaleit